B-Wurf - Lagotto Romagnolo - Rivo della Terra

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

B-Wurf


Weil wir eine Vorliebe für schöne gescheckte Rüden haben, die auch noch richtig gut zu ihr passen und zudem ein ausgesprochen freundliches und ausgeglichenes Wesen haben, wurde Momo am 13./14.2.2016 von "Operbacco della Taparina" gedeckt. Alle Infos über ihn stehen auf der Seite von Silke und Jochen Eberhardt (
http://lagottolucignolodelpesco.beepworld.de/operbacco-delle-taparina.htm).


Unser B-Wurf ist am 19.04.2016 auf die Welt gekommen, sechs gesunde und muntere Welpen.

Bruno
400 Gr.
Bonny
348 Gr.
Brunella
290 Gr.
Beauty
378 Gr.
Bambina
298 Gr.
Biene
288 Gr.
Woche 1:
Eine entspannte erste Woche -so problemlos wie die Geburt- ist vorbei. Die Welpen haben kräftig zugenommen und sind schon ausgesprochen quirlig und mobil. Für unsere Amira ist das jetzt großes Kino, und Momo findet das überraschenderweise gut. Nur Barcley darf noch nicht in die Nähe der Kleinen, das wird sich aber auch noch ändern.
Woche 2:
Zwei Wochen sind vorbei, und die Augen der Welpen fangen langsam an sich zu öffnen. Wenn Momo in die Wurfkiste kommt, dann rennen sie alle regelrecht auf sie zu, sie sind schon erstaunlich schnell unterwegs. Und auch dem Zuchtwart des VDH, der zur Erstbegutachtung da war, hat der Wurf sehr gefallen.
Amira -frisch geschoren- tut jetzt alles, um ihre Mutter bei der Aufzucht zu unterstützen. Sie macht die Welpen sauber und zeigt ihnen auch schon mal, wie das mit dem täglichen Wiegen funktioniert. Aber natürlich darf sie das alles nur, wenn jemand von uns dabei ist.
Woche 3:
Es ist immer wieder erstaunlich, wie rasend schnell sich die Welpen in der dritten Woche weiterentwickeln, aus diesem Grund haben wir auch sehr viele Fotos gemacht.
Der Aktionsradius der Kleinen erweitert sich immer mehr, in den nächsten Tagen werden wir sie zumindest zeitweise aus der Wurfbox lassen. Die Kämpfe werden jetzt immer intensiver und natürlich auch lauter.
Und durch die doch recht einheitliche Farbgebung fällt auch Amira immer weniger zwischen den Welpen auf, je größer sie werden ...
Woche 4:
Sie gehorchen einfach nicht! Kaum haben wir die Welpen für längere Zeit aus der Wurfbox gelassen, haben sie ihrer Mutter den Korb weggenommen und schlafen jetzt nur noch da. Wir haben uns das zwei Tage angeschaut, dann haben wir die Wurfbox abgebaut und aufgeräumt. Interessanterweise machen sie seither einen unheimlich zufriedenen Eindruck, wie man auch unschwer auf den Bildern erkennen kann.
Inzwischen sind die Zähne gut fühlbar, und obwohl Momo viel Milch hat, werden wir in den nächsten Tagen anfangen, etwas Nassfutter zuzufüttern.
Woche 5:
Auch in dieser Woche ist wieder viel passiert. Wir haben angefangen Feuchtfutter zu füttern und sind dann aber ganz schnell zu eingeweichtem Trockenfutter übergegangen, nachdem sie nach kurzer Zeit alles verputzt hatten. Die Welpen fressen beides mit großer Begeisterung.
Nachdem es am Samstag schön warm war, waren wir auch zum ersten Mal mit ihnen im Freien. Wir haben aber schnell gemerkt, dass sie fast noch zu jung dafür waren, und seit Montag regnet es sowieso fast ununterbrochen. In der zweiten Wochenhälfte soll es ja schöner werden, dann starten wir den nächsten Versuch.
Amira ist jetzt nicht mehr nur eine Art zweite Mutter, sie spielt unheimlich nett und vorsichtig mit den Kleinen.
Woche 6:
Endlich besseres Wetter! Die Welpen toben, bis sie umfallen und einschlafen. Wir tragen sie dann ins Haus, aber sobald sie wieder wach sind, wollen sie sofort wieder ins Freie.
Dabei zuzuschauen, wie rücksichtsvoll Amira mit ihren Halbgeschwistern spielt, macht uns unheimlich viel Freude. Deswegen haben wir in dieser Woche auch eine Menge Bilder gemacht.
Woche 7:
Sie toben! Sie toben bei Sonnenschein und auch bei Regen, inzwischen sind sie ziemlich wetterfest. Und weil sie so viel draußen sind, machen sie ihr großes Geschäft nur noch sehr ungern im Welpengehege, aber schnell und zuverlässig, wenn wir sie ohne allzu große Verzögerung nach dem Fressen oder Aufwachen raussetzen.
Die Strickleiter auf den Bildern gibt es natürlich nur kurz und unter Aufsicht zum Spielen, macht ihnen aber sichtlich viel Freude.
Woche 8:
Volles Programm! Wir haben die Welpen mit dem Auto zu unserer Tierärztin nach Esslingen gefahren, wo sie geimpft und gechipt wurden. Während die Unterlagen ausgefüllt wurden, haben sie mit Begeisterung die Praxisräume erkundet und durften auch die riesige und sehr liebe Irish-Wolfhound Hündin unserer Tierärztin kennenlernen.
Am nächsten Tag war dann der Zuchtwart da und hat den Wurf abgenommen. Sein Bericht war ausgesprochen positiv, was uns wieder sehr gefreut hat.
Jetzt werden sie bald bei ihren neuen Besitzern einziehen, die schon ungeduldig warten. Am Sonntag Abend wird nur noch Beauty übrig sein, die noch eine Woche bleibt.
Woche 9:
Jetzt ist  nur noch Beauty bei uns, alle anderen sind gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Bruno ist nach Hamburg geflogen, alle anderen haben das Auto genommen. Bambina ist nach Brühl in NRW gefahren, Biene nach Würzburg, Brunella nach Furtwangen im Schwarzwald und Bonny ist in der Nähe in Ostfildern geblieben. Wir haben schon viele tolle Bilder und Berichte von den neuen Besitzern bekommen, was uns unheimlich freut.
Genauso freut uns, dass Momo auch wieder ins normale Leben zurückgekehrt ist und ihre Mutterrolle abgelegt hat. Sie spielt mit Begeisterung und ist wieder richtig albern geworden.
Woche 10:
So, jetzt ist Beauty auch gut in Göppingen angekommen. Vorher hatte sie noch eine spannende Woche, durfte mit zu unserem Baumgrundstück und hatte auch zeitweise einen "Pool". In den Welpenauslauf musste sie nur noch nachts, ansonsten hat sie sich frei in in Haus und Garten bewegt.
Als sie weg war, hat Amira sie noch einen Tag lang gesucht, dann sind unsere drei wieder zur Tagesordnung übergegangen. Wir haben richtig gemerkt, wie sie das gemeinsame, ungestörte Spielen vermisst haben.
Bruno
Bambina
Biene
Brunella
Beauty
Bonny
Was den Internet-Auftritt angeht, ist das Thema B-Wurf jetzt erst einmal abgeschlossen. Begeistert sind wir darüber, was für tolle neue Familien die sechs Welpen gefunden haben! Die Nachrichten, Bilder und Anrufe, die wir von den neuen Besitzern bekommen, machen uns sehr viel Freude.

Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü